Fischtown Lady

Herzlich willkommen sind alle die hier mitlesen möchten.
Ich berichte hier über meine Nähstube und was mich sonst noch bewegt.

Montag, 21. Mai 2018

Es blüht und summt in bunten Feldern

nein , noch nicht aber das wird es.
Einige Landwirte in unserer Gegend  legen seit Jahren Blühstreifen an. Das heißt sie sähen am Rand ihres Feldes  Blumensamen ein. Nicht um sie zu vermarkten sondern um Bienen und anderen Insekten Lebensraum und Nahrung anzubieten. Das heißt sie verzichten darauf ihr Feld bis zum Rand zu bestellen, verzichten auch auf einen Teil Einnahmen um den Insekten  zu helfen. 

vorn gleich hinter dem Schild ist der Blühstreifen, dahinter werden Erdbeeren angebaut.

Diese Blühstreifen sind unglaublich schön, verändern sich je nach Jahreszeit und sie duften unglaublich, man riecht sie schon von weitem. 

  Vor ein paar Tagen bin ich wieder an diesem Feld vorbei und ich dachte ich könnte euch daran teilhaben lassen. Nee, das mit dem Duft wird nicht klappen, aber die Fotos die kann ich Euch zeigen.  ich werde in lockerer folge Bilder machen immer dann wenn sich etwas verändert.  Evtl. auch jede Woche. Mal sehen wie das klappt.  Es soll ja auch nicht langweilig werden. 



Also wie ihr seht noch ist nicht viel zu sehen, die Pflanzen sind noch klein gerade  vor einer Woche aufgegangen. 



Doch  man sieht jetzt schon die Vielfalt. Alles verschiedene Pflanzen. 
Die Erde ist trocken, es fehlt Regen.



Die Erdbeerpflanzen sind schon weiter. Aber auch hier sieht man etwas wichtiges. Erdbeeren sind noch nicht dran. Es gibt noch keine Erdbeeren  aus der Region auch wenn man sie im Geschäft oder dem Markt  kaufen kann. ( Ausnahmen gibt es, unter Folie oder weiter aus dem Süden könnten sie schon soweit sein.) Es wird aber nicht mehr lange dauern.  In etwa einem Monat ist es soweit. 



Die Erdbeerblüte .... wunderschön



Ja der Trecker fährt noch mit Licht, es ist noch früh am Morgen. 

Hier werden gerade die Stohballen abgeladen. Das Stroh wird zwischen die Pflanzen gelegt damit die leckeren Früchte schön sauber liegen und nicht auf der nassen Erde hängen und anfangen zu schimmeln.  Würde man das nicht machen wären die süßen Früchte später  ganz sandig. 
Bald wird das Feld auch wieder eingezäunt. Dann kann ich nicht mehr so dicht an die Pflanzen. 
Das ist ein Feld zum selbst ernten. Hier werde auch ich meine Erdbeeren pflücken und einen Teil zu Marmelade verarbeiten. 


Das hier, auch gleich nebenan ist das Maisfeld. noch sind die Pflanzen ganz klein, gerade gekeimt aber auch hier wird sich schnell etwas tun.  Auch das werden wir im Auge eh, im Bild behalten. 
 Wie ist es, wollt ihr mich begleiten?

 Liebe Grüße, Marita

Dienstag, 15. Mai 2018

PING

In dieser Woche habe ich den ersten Monat des Stickbilds fertig bekommen.



Wenn das so weiter geht wird das nichts mit d aufholen. Mach nix, Spaß macht es trotzdem.  Danke Maxi! Ich hab ja auch lange  nicht gestickt und schon gar nicht so fein und es geht schon besser als zu Anfang. Am Besten wenn ich die Brille abnehme. ( lach)

Und dann will ich Euch das hier zeigen.


Könnt ihr sehen was ich meine? Ich hab das Fenster geputzt und wie immer in den letzten 30 Jahren mit Wasser nachgespült. Und Ping, ein Riss quer über die ganze Scheibe.
 Das Fenster hatte sich verzogen und es war Spannung auf der Scheibe. Zu viel Spannung.
 Jetzt geht es auch wieder leichter zu.  (Galgenhumor) Erst mal mit Klebeband gesichert und dann muss das ganze Fenster neu. Es würde nichts bringen nur die Scheibe zu ersetzen weil das ganze Fenster verzogen ist. Die wäre gleich wieder kaputt. Das wird teuer. :-(((

 Liebe Grüße, Marita, die lieber Stoffe kaufen würde.

 Verlinkt bei Esthers Quilt blog

Dienstag, 8. Mai 2018

Tuch Glicine fertig

Jetzt bei schönstem Sommersonnenwetter ist mein  Schurwolltuch Glicine fertig. Es legt sich wunderbar um den Hals, ist mir aber jetzt viel zu warm.


  hier noch einmal das schöne Muster und den tollen Farbverlauf


Und hier im Ganzen. Ca. sechs Wochen habe ich daran gestrickt. Dieses Tuch hab ich sicher nicht zum letzten mal gestrickt. Das Muster ist  uneingeschränkt fernsehtauglich.


Liebe Grüße, Marita ,   die jetzt die Sonne genießen geht weil morgen soll es wieder regnen.

PS: Den Hund Robbie von dem Post vor zwei Wochen geht es gut wir haben ihn mit seinem Herrchen gestern Morgen getroffen.  Ihr glaubt gar nicht wie ich mich gefreut habe.

verlinkt bei Esters  Quilt Blog


Ich lern das einfach nicht,

genau ich lerne das einfach nicht. Ich patche schon seit so vielen Jahren aber
immer wieder mache ich solche blöden Fehler.


                     Seht ihr das? Genau, die Herzen laufen in die falsche Richtung.
                    Und das bei so einfachen Mustern. Schlimmer als ein Anfänger.


Und hier gleich noch einmal weil trennen ja so viel Spaß macht. 
Wie macht ihr das ?
 Trennt ihr? Oder lasst ihr das als besonderen Charme?
 Und wer jetzt vermutet das ich an meinem Redworkquilt zugange bin, der liegt vollkommen richtig.  



Liebe Grüße, Marita


Verlinkt bei Esthers Quilt Block

Donnerstag, 26. April 2018

Ufoabbauaktion im April

Heute ist wieder Zeigetag bei Klaudias Ufoabbauakton.

In diesem Monat ist mir die Zeit noch mehr davongelaufen als im letzten.   Ich hab kaum etwas genäht und hab mir ziemlich weit im Monat noch schnell 2 kleine  Ufoteile hervorgesucht damit ich überhaupt etwas zeigen kann.

Das war die Ausgangslage:
 Ein zu klein geratener Block meines Fiestaquilts.  Ja , der strahlt wirklich so.


 Zuerst hab ich das Vlies aus den abgeschnittenen Rändern des Quilts  zusammengestückelt


 

Aus dem blauem Stoff noch einen Rand genäht.  Die Mengenangaben für den Quilt waren damals gigantisch. Reichte also locker.  




Noch ein wenig dezentes Quilting, mehr braucht es nicht  finde ich. 


 Schwarz auf schwarz lässt sich nicht gut fotografieren.
    


 Fertig ist das gute Stück. Macht sich sehr gut auf dem Sofa. Bleibt da aber nicht sondern wandert in das Gästezimmer. Zusammen  mit dem Quilt. 


 Dann war da noch der Zusatzblock für ein Mug Rug.  Das arme Ding liegt auch schon seit 2013        
                                                    

 Hier hab ich nur ein dünnes Vlies genommen und eine schlicht schwarze Rückseite. Quilten wollte ich in uni schwarz oder ich hatte auch noch ein Garn in schwarz/grau Farbverlauf. Sieht ja so etwas trist aus nur mit schwarz gequiltet hab ich mir gedacht. Hab die Schublade aufgezogen und da lag  ganz unschuldig diese bunte Rolle. 




 Hallo genau die Farben! Aber sollte ich es wagen? Ist das nicht zu viel? 

 Ja, ich hab es gewagt und es gefällt mir super


 Ist das nicht Hammerstark? Nur abgesteppt mit dem Obertransportfuß.



Und das Binding wieder mit dem blauen Batik, der scheint schier unendlich.


Ja, und das sagt aus was ich so toll finde an dieser Aktion! 



Ich muß gar nichts, aber darf alles fertig machen.  Danke Klaudia  für diese tolle Idee. Und weil ich ja nur darf aber trotzdem nicht ganz ohne dastehen will am Zeigetag bin ich auch gut motiviert.


Ich  habe mich zwar auch  ganz viel in Gedanken mit meinem Redworkufo beschäftigt aber über den Stoffkauf bin ich nicht hinausgekommen. Was für eine Leistung. ;-)))


 Aber ich weiß jetzt wie  ich es weiternähen will und auch das ist wichtig!  Das ist eine große Hemmschwelle für mich wenn ich nicht weiß wie weiter. Ich hoffe dieses Ufo kann ich im Mai soweit bearbeiten das wenigstes das Top fertig wird.  Schauen wir mal.... im Nächten Monat ist ja wieder Ufotime



Und???? Was gibt es bei Euch zu sehen?  Ich geh mal schauen!

Liebe Grüße, Marita

Verlinkt wird bei Klaudia 
 Esthers blog und bei Frau Augenstern

Dienstag, 24. April 2018

Häuserstickerei

Ich brauche gerade eine neue Handarbeit etwas wobei ich ruhig sitzen kann und bei der ich mich stark konzentrieren muß.
Da bin ich auf die kleinen Häuser von "Maxi stickt" gestoßen. Nein, stimmt gar  nicht  ;-))) ich hatte sie schon lange gesehen und nun sind sie mir erneut über den Weg gelaufen.

 Hier ist der Anfang:


Ich Dussel suche mir superfeinen Stoff heraus. (war gerade noch in der Kiste mit dem Garn) Das sieht auch total gut aus  ist aber super anstrengend zu sticken. Nun ja ich wollte das ja so. Es ist ein schönes freies  Jahresprojekt  in dem gut die Garnreste verstickt werden können.  Ich muß noch einiges aufholen. Es ist schon der April online.  Wäre ja schlau gewesen ein Ufo zu nehmen , aber Weihnachten kann ich jetzt nicht. seuftz

 Liebe Grüße, Marita

Verlinkt bei Esthers Quilts

Samstag, 21. April 2018

Glaubt ihr an Schicksal?

Das muss ich euch einfach erzählen:

 Das ist Balu. Nein, das ist kein Maulkorb das ist eine Führhilfe,  er kann damit fressen trinken und hecheln. Bällchen tragen  und wenn es sein müsste auch beißen.  Aber es schnürt ihm nicht die Luft ab wie ein Halsband  wenn er mal anzieht.  

Heute Morgen, das war irgendwie komisch, ich bin mit unserem Hund Balu los, wie immer wollten wir unsere normale Runde drehen aber irgendwie sind wir dann immer anders gegangen als ich eigentlich wollte. Zuerst hab ich mich entschlossen die längere Runde zu drehen, ganz hinten raus zu den Windrädern, das Wetter war schön, ich konnte gut laufen und überhaupt warum nicht?

Bei den Windrädern
Dann wollte Balu so gern an der Reithalle vorbei. Den Weg sind wir lange nicht gegangen. Im Winter ist der immer so matschig. Für Hunde ist der aber furchtbar spannend. Da gibt es Rehe und Hasen Kaninchen und auch Fasane.  Na ja, jedenfalls sind wir das lang gegangen. An der Reithalle, manno was  war das heute ein furchtbarer Verkehr. Autos mit Anhängern und jeden Menge Leute. Wir sind nur im Schneckentempo vorangekommen. Aha, ein Turnier! Ok dachte ich, es ist zwar schon irre spät aber nee,  da gehen wir eben noch ein Stück weiter. Also sind wir abgebogen um durch den Wald weiter zu gehen. Dann ganz hinten raus, runter zum Neubaugebiet.

Wir gehen so in Richtung Heimat. da sehe ich einen Mann der da am Graben etwas macht. Erst denke ich ein Arbeiter. Komisch denke ich noch heute am Samstag. Komme näher sehe, das ist der Mann mit dem Australien Sheppart.  Dem Mann mit seinem Hund sehe ich öfters. Wir grüßen uns kurz, gehen an einander vorbei, mehr nicht. Unser Balu mag keine fremden Hunde. Er zickt dann oft herum, Obwohl bei dem Hund ging er immer ruhig weiter. Mit Ablenkung zwar aber immerhin.
 Doch heute war das alles komisch. der Mann kniet da und streichelt seinen Hund der an der Straßenseite liegt. Ich fragte: "Was hat er denn?" Da erzäht mir der Mann das  sein Hund eben zusammengebrochen ist, einfach die Beine weggeknickt und im selben Moment höre ich auch wie er schwer atmet. Ich frage:" Vielleicht ein Schlaganfall." Jedenfalls kann der Hund nicht aufstehen.

Allein mag ich die Beiden nicht  lassen und frage ob ich helfen kann. Frage ob er jemanden anrufen kann der sie Beide mit dem Auto holt. Nein, er hat sein Handy zu Hause vergessen. Ich biete ihm meines an aber das hilft nicht weiter weil er die Nummer nicht hat. Ich etwas ratlos will gerade meinen Mann anrufen fragen ob er eben mit dem Auto kommen kann und die beiden sie paar Häuser weiter nach Hause fährt.

 Plötzlich rappelt sich der Hund hoch, Robbie heißt er,  steht erst unsicher, setzt sich dann sehr, sehr langsam in Bewegung auf uns zu.  Das gefällt mir gar nicht weil Balu auf andere Hunde über reagiert wenn sie so nahe kommen. Er zickt auch herum aber nicht so heftig wie sonst so manches Mal. Er versucht nur dem Hund zu sagen He, bleib weg ich will das nicht! der Mann nimmt seinen Robbie am Halsband und führt ihn  ein Stück von Balu weg der sich auch sofort beruhigt. Der Mann sagt die ganze Zeit nur: Ich glaub das jetzt nicht.  Ich biete ihm an wenn Balu seinen Hund so motiviert ihn  nach Hause zu begleiten. Wir gehen also langsam vor den beiden her. Balu ganz brav dreht sich nicht einmal nach ihnen um wie er es sonst immer macht wenn ein Hund hinter ihm geht. Nach ein paar Schritten bittet der Mann mich etwas schneller zu gehen. Er sagt: "Sie glauben nicht wie der jetzt zieht." und immer wieder, ich glaube das jetzt nicht.  Am Haus angekommen bedankt er sich. Ich wünsche ihm und seinem Hund alles Gute. Sage noch ich würde mit ihm zum Tierarzt gehen. Wünsche ihm das Robbie  sich erholt, und das ich ihnen beide Daumen drücke.




Mir geht die ganze Sache gar nicht aus dem Kopf . Wie es den beiden wohl geht? Ich hoffe der arme Robbie erholt sich wieder, 15 Jahre ist er schon. Ich hoffe ich sehe die beiden in den nächsten Tagen munter wieder!
 Jedenfalls habe ich das Gefühl wir beide waren heute genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Wir sollten dort sein. Warum bin ich so gegangen obwohl ich es ganz anders geplant hatte????  Immer und immer wieder?

 Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, Marita

 PS: Die Bilder sind alle aus meinem Archiv, deshalb ist das Laub und das Gras schon so  weit.

 Nachtrag
 Heute Morgen  am 8. 5. 2018 haben wir Robbie getroffen ihm geht es gut! ich hab mich so gefreut!









Mittwoch, 18. April 2018

Wieder beruhigt.

Lieben Dank für Eure Anteilnahme!

 Ich habe mich wieder beruhigt und ja ich werde erst mal abwarten. Das Cookiebanner ist da, ich kann es sehen wenn ich über Googel Crome inkognito ein neues Fenster aufmache und dann ohne mich einzuloggen meinen  Blog besuche.

Ich hab mich gestern noch einmal schlau gelesen, na  ja halbwegs.

 Deswegen habe ich Linkwithin deinstaliert. Weil man dafür wohl einen Zusatz für die Cookies braucht und den kann und will ich nicht einfügen. Denn Google weißt nur auf eigene Cookies hin und schreibt in der Hilfefunktion das man für andere fremde Cookies selbst verantwortlich ist. Das ist sicher auch alles richtig so.
 Also weg damit. Schade, denn die unter dem Post angezeigten anderen Blogpost fand ich echt schön. Auch bei anderen. So wurde auch noch einmal lange vergangenes aber oft interessantes wieder gezeigt.
Nun müsst ihr leider selber suchen . Dafür gibt es die Suchfunktion schon lange. Schade aber auch das man oft gar nicht weiß wonach man suchen möchte.

 Mein meiner Suche fand ich das ganz interesssant:

http://www.5202.de/2015/07/cookies-benachrichtigung-bei-blogger.html?m=1

Und eben bin ich noch hierüber gestolpert.

https://greenfietsen.blogspot.de/2016/04/blogger-tipps-linkwithin.html

 Hm, kann nur sagen ist wohl gut das es weg ist.
 Trotzdem schade!
 Das  Impressum ist jetzt am richtigen Platz, auf dem Blog hatte ich es ja schon lange aber  durch das neue Design war es noch einmal verrutscht und um den Text wegen des Datenschutzes kümmere ich mich  in den nächsten Tagen.

  Ja, ihr habt recht wenn wir alle, wir privaten Blogger die nur von uns und unseren Hobbys schreiben aufgeben was bleibt dann noch.....

  Alle Angaben die ich hier gemacht habe sind ohne jeden Anspruch auf Richtigkeit! Es ist nur das was ich bei meiner Suche für mich herausgefunden habe.

 Liebe Grüße, Marita



Dienstag, 17. April 2018

Nun hab ich die Nase voll

Genau nun hab ich die Nase voll. Ich habe mich mir der Datenschutzverordnung befasst.
 Wollte alles so einstellen wie es verlangt wird jedenfalls so gut ich konnte. Dabei hab ich festgestellt das nicht mal  das Banner für die Cookies bei mir angezeigt wird äh  ja und bei einigen von Euch auch nicht. Wieso weiß ich nicht. Ich komme nicht darauf, Cookies werden aber gesetzt! Das sagt mir die Website.
 Goggle Hilfe sagt auch etwas. Aber das ist mir keine Hilfe.  Goggle sagt das ich selbst dafür verantwortlich bin auf die Cookies hinzuweisen wenn ich die Website so verändert habe das es nicht angezeigt wird. Aber ich habe nichts verändert.
 Ich werde meinen Blog  auf Privat umstellen, Schade aber ich bin so genervt, ich hab seit Tagen Stunden damit zugebracht da etwas zu verändern ich  ich finde nix hab Hilfeseiten durchgesehen verstehe nur die Hälfte.
Nein,  das will ich nicht ich möchte meine knappe  Zeit lieber anders zubringen.
 Ich möchte nähen und schönes von Euch lesen.

 Sollte jemand noch Interesse haben weiter mitzulesen den lade ich gerne ein. Ich würde mich sehr freuen. Dann bitte ich um eine E- Mail an mich.
 Ich lasse den Blog jetzt noch eine Woche so stehen, ich möchte nicht einfach so verschwinden. Dann stelle ich um auf privat.

 Und noch eines ich möchte mich bedanken Bei Euch allen !!!! Für eure lieben Kommentar für eure Anteilnahme Eure Tipps und Anregungen. Einfach für alles!
Danke!!!!

 Liebe Grüße, Marita

Mittwoch, 11. April 2018

Ufosichtiung für den April

Irgendwie bekomme ich diesen Monat nicht den Deh zu meinen Ufos.  Das liegt nicht nur am schönen Wetter das in den Garten lockt. Ich habe lange überlegt welches Ufo ich denn nun anpacken soll.
  Dann haben sich meine Gedanken mehr und mehr mit diesen schönen Redworkhunden beschäftigt.


Es war ein Swap im Patchwork und Quiltform der mir sehr viel Spaß gemacht hat.
Die Stickereien sind alle wunderschön und sauber ausgeführt. Leider haben nicht alle Blöcke die gleiche Größe, das heißt die Blöcke schon aber das hintergebügelte Vlies nicht und bei 2 Blöcken sieht man leider die blaue Schrift  vom Vliesrand. Bei dem weißen Hintergrund scheint das  gut sichtbar durch. Das kann so nicht bleiben! Ein Extrablock ist auch dabei das ist eine kleine Maschinenstickerei. Der Daimaltinerwelpe in der unteren Reihe. Die Stickerei ist sehr gut und er ist total niedlich. Er  passt so schön ins Rudel der darf nicht fehlen. ( der würde sich ja zu Tode jaulen der Kleine ;-))) )
 Also muss ich jetzt sehen wie ich das passend bekomme.  Erst mal habe ich meine rotweißen Stoffe gesichtet und festgestellt das ich kaum welche habe. :-((
 Na gut, sind  schon geordert. Aber nähen kann ich jetzt nicht daran  und ab das im April noch etwas wird?????? Irgendwie läuft mir die Zeit davon und ich weiß nicht wieso. Ich steh total neben mir und schaffe nix.

 Deshalb hab ich mir das hier herausgesucht klein und hoffentlich bald fertig.  Hab ich letzte Woche beim durchsehen eines Regals gefunden :-((


Zwei Abkömmlinge vom Fiesta  



Den  hier gab es als Zusatzblock ein Mug rug, ich finde eher ein kleines Set aber egal, soll fertig.


 Und hier ein zu klein geratener Block. Da  hab ich mich kräftig vermessen. Viel zu schade für die Tonne! Also wird es ein Kissen werden! Ich glaube von den Stoffen habe ich noch......


Liebe Grüße und genießt das schöne Frühlingswetter, Marita

 verlinkt bei Esthers Blog
 und bei Frau Augenstern

Dienstag, 3. April 2018

Einen Musterwechsel

gab es jetzt bei meinem Tuch. Das Muster gibt es als freien Download hier



Das einfache kraus rechts wurde abgelöst von einem anderem etwas anspruchsvollerem Muster. Das lässt sich aber immer noch gut beim Fernsehen stricken. Die 4 Reihen wiederholen sich immer, die Zu und Abnahmen bleiben gleich.



Hier auf diesem Bild sieht man sehr gut wie die Farbe ganz sanft von grün in ein blau übergeht. Das mag ich sehr gern! Gut fotografieren lässt sich das Teil aber nicht es dreht sich immer auf. 
 Ich bleib dran. 


 Liebe Grüße, Marita


Verlinkt bei Esthers Blog     (ab morgen)                                                                                                                      

Sonntag, 1. April 2018

Frohe Ostern!

mit diesem kleinen Hasen möchte ich Euch frohe Ostertage wünschen!
 Genießt die freie Zeit  ob mit oder ohne Familie.
 Beim Nähen, Stricken oder beim Osterspaziergang. Schaut mal genau hin die Knospen brechen so langsam auf.  Es scheint doch Frühling zu werden. 
 Die Schneeglöckchen blühen und ab und zu schaut auch schon ein Krokus heraus. 




 Und ich möchte mich bedanken für all  die lieben Kommentare. Nicht nur zu meinem letzten Post.
 Ich schaffe es manchmal einfach nicht alle Kommentare zu beantworten.  Ich weiß auch das meine Mails nicht immer ankommen und so  möchte ich auf diesem  Weg einfach noch einmal  allen Danke sagen.  Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar.


 Dies  Glas mit Blüten, Eiern  und Hase wird morgen den Osterbrunchtisch  schmücken. Dann kommen die Kinder und wir werden schlemmen, erzählen und uns freuen das wir zusammen sein können.  Leider sind nicht alle da. Es ist nicht immer so das alle frei haben oder kommen können.
 Trotzdem werden wir  es genießen.





 Das Glas ist sonst ein Teil meiner Weihnachtdeko.
 Der Hase lag noch  vom letzten Jahr im  Schrank,
Das Moos hab ich mit meinem Hund selbst im Wald gesammelt
 und die Blumen sind vom Gärtner hier am Ort.
Die Idee,  die ich total süß fand, die ist von Pinterest.

 Schöne Ostertage wünscht euch Marita


Donnerstag, 29. März 2018

Ufoabbauaktion die 3.

 Heute ist wieder Zeigetag bei Klaudia 

Ich habe geschwächelt diesen Monat. Eigentlich kein Wunder, wir hatten  einiges zu  erledigen und zu verarbeiten diesen Monat, da hatte ich den Kopf nicht frei für Handarbeiten.

Aber  der Quilt wo die Liebe hinfällt ist fertig.  Ja, richtig fertig!!!


Mein Mann macht hier den Quilthalter....


 Das Quilting am Rand und  in den Blöcken.


Hier noch mal der Rand  Ich habe immer noch Ausreißer im Muster.
Ob ich das jemals richtig hinbekomme?  

Ich hab  ganz viel Herzen gequiltet, in den freien Blöcken und auch am Rand. Bei einem Quilt der " Wo die Liebe hinfällt" heißt musste das einfach sein. 😀


 Quiltmuster in den Blöcken.


 Die Rückseite: Hier sieht man sehr gut das ich nur einmal um die Blöcke gequiltet habe und dann einmal um das Muster und nur noch ein paar Akzente. So ist der Quilt kuschelig geblieben.


 Auf diesem Foto sind die Farben der Rückseite  und  der Rand am besten getroffen.   Ja ,das Binding ist der selbe Stoff wie die Rückseite, aber ich hab das nicht einfach nur umgeschlagen sondern ich habe ein echtes Binding genäht. Das finde ich einfach schöner und haltbarer.

Ich bin sehr froh das dieser Quilt vom Tisch ist. Der hat mich richtig gequält.
 Ich hab gern an den Blöcken gearbeitet, das hat richtig Spaß gemacht aber die Fertigstellung .... da wollte einfach nix klappen.   Es ist ein schöner Kuschelquilt geworden und ich freue mich riesig.

 Welches Ufo ich mir für den  nächsten Monat heraussuche weiß ich noch nicht.  Auswahl ist ja genug da.  Evtl die Redworkhunde???? Oder doch lieber etwas kleines, da wäre noch das Herbstbild.

  Und nun bin ich ganz gespannt was ich bei Euch zu sehen bekomme.

 Liebe Grüße, Marita


 Verlinkt bei Klaudia
 und bei Esthers Blog
Sowie bei Frau Augenstern

Dienstag, 27. März 2018

Hallo ich bin Frederick!

 Darf ich vorstellen, das ist Frederick.
 Das PP Muster ist  von Regina Grewe


 Frederik ist ein ganz lieber geduldiger. Erst  ging das mit der  Farbe so  gar nicht und dann hab ich  auch noch  die Stoffe vertauschst. Somit ging der erste Versuch geradewegs in die Tonne. :-(((  Und bei dieser, blonden Version musste ein paar heftig mal an ihm herumgetrennt werden.  und nun sitzt er da und weiß nicht was aus ihm werden soll.  Vieleicht ein kleiner  Hänger für meinen Quiltständer, oder vielleicht ein Kissen? Auf jeden Fall bleibt er bei mir. ;-)))

 Liebe Grüße, Marita

Verlinkt bei Esthers Blog


Dienstag, 20. März 2018

Socken fertig und Tuch angestrickt

Da wir gerade eine spannende Serie entdeckt haben und man  heute ja nicht mehr bis zu nächsten Woche warten muss um die nächste Folge zusehen sind meine Socken schon fertig. 😇

 
Wolle Buttinette; Sie ist schön weich und hat sich gut verstrickt.  Sie trägt sich auch sehr gut! Leider ist es mir wieder nicht gelungen zwei gleiche Socken zu stricken.  Ohm.  Na gut, in den Stiefeln ist es Dunkel.



Das Tuch ist angestrickt. Auch diese Wolle strickt sich sehr schön. Auf dem Bild kommen die Farben nicht schön rüber. Der Farbverlauf geht von einem schönen Mint über hellblau bis zu einem dunklen Lila. Noch wird nur kraus rechts gestrickt. Das schafft was. 

Liebe Grüße, Marita

Freitag, 16. März 2018

Gewonnen und gekauft

Gestern habe ich mich so gefreut,  Klaudias Päckchen war da.  Ich hatte bei ihrer Verlosung zum Bloggeburtstag gewonnen.
 Mein Favorit war das Buch mit Hülle.



 Liebevoll eingepackt kam es hier an. Und es ist noch liebevoller genäht!


 Mit Widmung und der Aufforderung hier seine Gedanken und Erinnerungen festzuhalten.


 Auch die Rückseite ist wunderschön.
 Danke Klaudia Das ist so schön!  Es erinnert mich an meine Kindheit, wir hatten Bettwäsche die ein ähnliches Muster hatte. Deshalb habe ich mich sofort darin verliebt.

 Ja, und am Mittwoch  war ich einkaufen. Bei Wilmas ein toller Laden, voll mit zauberhaften Kleinigkeiten, wunderschönen Stoffen und traumhafter Wolle.  Ich hätte viel, viel  mehr einpacken können.


 Sind die Labels nicht süß? Die mussten einfach mit!





Dieses Knäuel  ist auch noch in die Tasche gehüpft!


Der traumschöne schöne Farbverlauf hatte es mir angetan.


Reine Wolle, 150g entsprechen 600 m. Sie ist für ein Tuch geplant.

 Aber erst müssen die Socken fertig! ( lach ) sonst gibt es ja gleich wieder ein UFO.

 Liebe Grüße, Marita